Veranstaltungen


RAUM/27 #KonzertSomma

19:00 Uhr

Nach ihrem PFERDESTALL-Debüt zum sechsten Geburtstag im letzten Jahr sind die Bremerhavener Musiker open air zurück auf einer Bühne vorm Pferdestall. Ein intimes Konzert für alle, die auf der Suche nach tiefgründigen Texten mit rockig-melancholischen Klängen sind.

Raum/27, das sind Tristan Stadtler und Mathis Schröder, beide Anfang 20 und aus Bremerhaven. Die Band formte während der letzten zwei Schuljahre, im MusikRAUM27, zwischen Abitur und „was mach ich eigentlich danach?“.

Tristan liefert die Texte wie: „Obwohl ich jetzt Hype hab, Ich sitz in nem Maybach, Zittert alles in mir. Kann vor tausenden Menschen stolz stehn, doch an dir nur schüchtern vorbeigehn.“, welche einem ebenso aus der Seele sprechen, wie sie zum Beispiel mit den „Hymnen vom Schlauchboot“ polarisieren und politische Themen bissig und kritisch auf den musikalischen Punkt bringen – inspiriert von Arbeitsalltag, niederschmetternder Realität, Beziehungsschmerz und doch auch hoffnungsvoller Euphorie. Komplementiert durch ein melodisches Harmoniegerüst von Mathis.

So liefert RAUM27 eine runde Debüt-EP mit Ecken und Kanten, hinter der man sich nicht verstecken muss und die Welt sich vor allem bald nicht mehr verstecken kann.

 

Für Konzerte sind kostenlose Tickets nötig, um die Anzahl an Besuchern kontrollieren zu können, gegebenenfalls ist Abendkasse möglich. Die Tickets sind maximal zwei Wochen vor der Veranstaltung verfügbar, um sich an die Verfügungen anpassen zu können.


Konzert mit Tom Klose - "Echoes" Solo Tour // Support: David Ost | #KonzertSomma2020

Einlass: 19.00 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: 8€ / 5€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

 

Gefühl über Kalkül

Tom Klose ist ein Mann der Gegensätze: Stets von seiner treuen Gitarre begleitet, singt er mal mit zarter zerbrechlicher Kopfstimme, mal mit harter mächtiger Bruststimme. Dabei präsentiert er sein Herz auf dem Silbertablett, mit einer Garnitur aus tiefer Melancholie und purer Lebensfreude. Diese Dualismen finden sich auch auf seinem neuen Album „Echoes“ wieder, das im Oktober erschienen ist und unter anderem das allgegenwärtige Wechselspiel von Angst und Liebe behandelt. Das Album ist auf allen gängigen Plattformen, sowie auf CD und Vinyl erhältlich.

Mehr Infos unter www.tomklose.de


VOM GRAMBUSCH | #KonzertSomma

Beginn: 20 Uhr

Einlass: 19 Uhr

Tickets: n/a

Was sich im ersten Moment anhört wie ein neureicher, adoptierter, Adliger ist in Wahrheit auf dem Boden gebliebener, echter, norddeutscher Akustik-Pop-Punk.

Ehrliche, nahezu autobiografische Texte über Liebe, Hass, Sex oder verlorenen Freunden auf Konzerten. Treibende Songs, die aufgrund einer Akustik-Instrumentierung, die müdesten Beine zum Tanz auffordern. Mitreißende Live-Shows, nach denen jede Stimme heiser ist und kein Shirt trocken bleibt. Überzeug dich von diesen singenden Rumtreibern, ob all die Gerüchte in Straßen und Gassen wirklich wahr sind! 

 

Tickets gibt es ab Anfang Oktober im PFERDESTALL.


Go Go Gazelle | #KonzertSomma NACHHOLTERMIN

Beginn: 20 Uhr

Einlass: 19 Uhr

Tickets: n/a

2015 verschwanden mit Benzin und Leerlauf zwei Bands vom Radar, die viele Jahre für Belebung in der deutschsprachigen Musikwelt gesorgt hatten.

Ernüchterung? Wohl auch! Tristesse? Keineswegs! 2017 treffen sich einzelne Teile in der Sauna und zwischen Aufguss und alter Kamelle entstehen kleinste gemeinsame Nenner: Rockmusik müsste wieder einfacher werden und dabei Relevantes erzählen. Irgendwo zwischen Lagerfeuerromantik und Kirmesboxbude kommt Go Go Gazelle zur Welt!

 

Nach ihrer 2017er Debüt-EP „Schleuder“ wurde ausgiebig getourt (unter anderem auf Festivals wie Open Flair, Obstwiesenfestival, Modular) und am Livesound geschraubt. Nun war das Trio um Sebastian, Andreas und Hutti wieder im Studio um neue Songs aufzunehmen.

Das Ergebnis nennt sich „Aufstand am nördlichen Ende der Couch“ (der schlaue Leser erkennt nicht ganz ohne Zufall eine Verbeugung vor Herrn Bukowski) und zeigt eine Band, die in den vergangenen Jahren hörbar zusammengewachsen ist. Deshalb scheute man sich auch nicht, die Songs gemeinsam – oder nennen wir es treffender – live im Studio einzuspielen.

 

Mit Tom Körbler und Dennis Kern (die beide seit Jahren ihren Teil zum Livesound der Beatsteaks beitragen), haben Go Go Gazelle die richtigen Mitstreiter gefunden, um den fünf neuen Songs die richtige Energie zu verpassen. Die textliche Bandbreite reicht vom Friedenslied rüber zur Eismaschine und bis hin zu billigem Bier. Sänger Sebastian trifft textlich den Nagel regelmäßig auf den Kopf, musikalisch kreuzen sich Liedermachermelodien mit ordentlich Wumms. Sogar der olle Kollege Punkrock wird dabei regelmäßig gestreift, man soll es sich ja dann doch nicht zu gemütlich machen auf der Couch. Go Go Gazelle haben schließlich noch Lust auf ein bisschen Aufstand.

 

Tickets gibt es ab Mitte Oktober im PFERDESTALL.


Wir sind für dich da!

Unsere Öffnungszeiten:

 

Dienstag – Donnerstag

12.00 Uhr – 20.00 Uhr

Freitag

12.00 Uhr – 24.00 Uhr

Samstag

15.00 Uhr – 24.00 Uhr