Veranstaltungen


Kunstausstellung "fahr nun ans meer"

bis 28. Oktober 2017

 

Die Aquarelle der Malerin Carola Burggraf-Köck laden uns auf eine Reise der Ostsee entlang ein. Gemeinsam mit dem Lyriker Johann Voß arbeitete sie an seinem gleichnamigen Gedichtband, welcher diesen Sommer erschien und schmückte seine Worte mit Meeresmotiven. Ihre Bilder sind Momentaufnahmen, die einerseits mit den einzelnen Sprachbildern korrespondieren, überdies lenken sie mit schönem Eigensinn unseren Blick auf die Wunder in Natur und Liebe.
Die Originale der Bilder sind noch bis 28.Oktober als eigene Ausstellung im Pferdestall zu sehen.

 


Geschlossene Veranstaltung eines Fördermitglieds

ab 17:00 Uhr

Fördermitglieder erhalten nicht nur freien Eintritt zu unseren Veranstaltungen, sie haben auch die Möglichkeit, den PFERDESTALL geschlossen für eigene Veranstaltungen zu nutzen. Ihr habt auch Interesse daran, Förderer zu werden? Dann meldet euch entweder direkt vor Ort im Pferdestall, telefonisch unter 05351 3990671 oder per Mail an club@campus-helmstedt.de. Wir helfen euch gern weiter.


Konzert mit Merle "Zwischen drunter und drüber" -fällt leider aus!

20.00 Uhr

 

Tickets: 7€ / 4€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

 

Als Liedermacherin, die sich auf ihrem Cello begleitet, erzählt Merle von Kirschblütenstaubsaugern, Rissen im Asphalt und dem Lachen über ihrem Kopf, neben den die Möwenkacke fällt. Und vom Drunter und Drüber im nächtlichen Gewühl. Doch ab heute frisst der Elefant in ihrem Bauch nur noch Rosinen mit Himbeerpudding…

Aufgewachsen auf der Nordseeinsel Föhr hat Merle schon immer Musik gemacht. Immer wieder auch zwischen vielen Lebenswelten zerissen (u.a. Moldawien, Musikstudium, politische Aktivitäten), schreibt sie seit 2011 eigene Lieder. Inspiriert dazu hat sie u.a. die Rotzfreche Asphaltkultur (RAK), ein seit über dreißig Jahren bestehender Zusammenschluß von linken (Straßen)musiker*innen und Kleinkünstler*innen.

Als Soloprojekt steht sie seit 2013 regelmäßig auf der Bühne. Mit ihrem ersten Album (2015), das mehrere Monate in der Liederbestenliste zu finden war, unterstützt sie die Bereitstellung von Wohnraum für Geflüchtete auf dem Projektehof Wukania nördlich von Berlin, wo sie mit ihren zwei Kindern lebt.

www.merlecello.de


Konzert mit Liza&Kay

20.00 Uhr

 

Tickets: 7€ / 4€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

 

Mit Astronautenhelmen und Gitarre auf einem riesigen Papierboot durch den Wald schippern - genau das macht das Hamburger Singer/Songwriter-Duo Liza & Kay im Video zu ihrem Song "Sandburgen" von ihrem selbst betitelten Debütalbum. Lieder zwischen verliebt und betrübt, zwischen Melancholie, Euphorie und Fantasie. Dazu passt die märchenhaft-mädchenhafte Stimme von Liza, die da im Song "Deine Kammer" ihre Freude über das Zusammenziehen buchstäblich herausposaunen muss beziehungsweise darüber, wie viel Raum der andere in ihrem Leben inzwischen eingenommen hat. Es folgen aber auch Lieder über die unvermeidliche Pärchenthematik: Wenn aus dem Aneinander ein Durcheinander wird.

 

                                          

                                                   www.lizaundkay.de


Kabarett im Stall: Gesellschaftskabarett mit Edgar und Irmi

20.00 Uhr

Tickets: 10 €

Eine Kooperationsveranstaltung mit der KVHS Helmstedt

Anmeldungen bitte direkt bei der KVHS Helmstedt, Kursnummer 2220.

Tel.: 05351 1204-0

Ansprechpartner: Sylvia Kaspczyk

http://bit.ly/2gY4md4

Aus einem kleinen, beschaulichen Dorf in der fränkischen Rhön, wo die Welt noch scheinbar in Ordnung ist, berichten Edgar und Irmi, ein typisches, deutsches Ehepaar über das, was täglich über uns in Deutschland hereinbricht. In gnadenloser Offenheit kommen menschliche, gesellschaftliche und politische Abgründe auf den Tisch. Bei diesem Programm ist es wie in der deutschen Politik: Man(n) (Frau) muss mit allem rechnen.



Konzert mit Helgen

20.00 Uhr

 

 

 

HELGEN nennt sich die Band also. Helge, Sänger. Timon, Trommler. Und Niklas am Bass.

Die drei sind heiß aufs Musikmachen, seit sie 7 sind. Blockflöte, Saxophon und Chitarrone (ja, wirklich) waren die ersten Instrumente. Es ist nicht auszuschließen, dass HELGEN auch mit dieser Instrumentenkombi etwas so Smooves, Vielfältiges und Ideengeballtes hinbekommen hätten, wie sie es nun mit ihrem am 04.08.2017 erscheinenden Debüt-Album „Halb oder gar nicht“ fertig bekommen haben.

60´s und 70´s Trio-Pop mit ´ner Ladung Psychedelic, geistreich wortwitzigen Texten, einer Menge Herz und mitreißender Spielfreude würde wohl auf der Verpackung stehen, wenn die Jungs im Schaufenster stünden. Tun sie nicht, dafür aber bald ihr affengeiles Album und HELGEN auf allen Bühnen von Kiel bis Wien.

Passend zum Longplayer heißt auch die im Oktober startende Release-Tour „Halb oder gar nicht“, die weder halb noch gar nicht, sondern ziemlich sicher ganz schön gut wird.

 

www.helgenmusik.de