Veranstaltungen


Kunstausstellung „Zweite Hand“

bis Mi 23. August 2017

 

Entspannung und Ausgleich fand Dr. Benno R. Schwartz schon immer entweder beim Malen oder bei der Arbeit mit Ton. Nun hat sich der Klinik-Kardiologe in den Ruhestand verabschiedet und widmet seine Zeit ganz und gar der bildenden Kunst. Neben Malerei und Photographie hat die Stein-Bildhauerei in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung in seinem Wirken gewonnen. „Dem Stein die Form abpressen und gleichzeitig mit ihm im Einklang zu bleiben, ist ein schöne Herausforderung.“

Erstmals wird jetzt im Helmstedter Pferdestall eine Auswahl aus dem Gesamtwerk des Arztes vorgestellt.

 

 

Sommerpause: 18. Juli – 29. Juli


Wir gönnen uns eine kurze Verschnaufpause in den Sommerferien und melden uns braungebrannt und ausgeruht am 1. August zurück.

Season Opening: Konzert mit Kate Rena

19.00 Uhr

Tickets an der Abendkasse: 7€ / 4€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

 

 

Foto: Dariusz Misztal
Foto: Dariusz Misztal

Wir freuen uns sehr zusammen mit Kate Rena musikalisch in die 2. Jahreshälfte nach der Sommerpause zu starten. Ihr Konzert im Pferdestall verbindet die gebürtige Helmstedterin gleich mit einem Heimatbesuch. Hier hat sie auch ihre musikalischen Wurzeln und spielte viele Jahre erstes Cello des Streich- und Kammerorchesters in der Kreismusikschule. Seit Herbst 2015 ist die Frau mit der warmen Power-Stimme und der quirlig-erfrischenden Persönlichkeit mit ihren eigenen Songs auf den Bühnen des Rheinlands zu sehen und zu hören. Mit ihrem englischen Debüt-Album „First Steps Forward“ im Gepäck geht es jetzt auch durch ganz Deutschland. Live präsentiert sie sowohl deutsche als auch englische Texte. Ihre Gitarre, eine Stompbox und eine Mundharmonika begleiten sie bei ihren Solo-Auftritten. KATE RENA ist lebensfroher, energetischer Akustik-Folk/Pop mit Herz und Verstand beeinflusst von Größen wie KT Tunstall, Alanis Morissette und Tracy Chapman.

www.kate-rena-music.de

 


4 Jahre Pferdestall - das Geburstagswochenende

bis Sa 12 Aug 2017

Am 8. August 2013 öffneten wir zum ersten Mal unsere Stalltüren, ganz gespannt, was in den frisch sanierten Räumen des alten Pferdestalls alles passieren wird. Heute dürfen wir auf 4 kunterbunte und tolle Jahre zurückblicken und das möchten wir mit euch feiern. Was geplant ist? Bald mehr dazu!


DJ Battle: Director´s Beat vs. Blankwiekeingeld

20.00 Uhr

Tickets im VVK: 5€ / 3€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

Abendkasse: 7€ / 4€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

Wir lüften das erste kleine Geheimnis unserer Pferdestall Geburtstagsplanung. Freut euch auf ein Duell der Extraklasse. Wir präsentieren das erste DJ Battle in der Geschichte des Pferdestalls:
DIRECTOR´S BEAT vs. BLANKWIEKEINGELD

Die Spielregeln:
In mindestens 10 Runden werden die erfahrenen Herausforderer Director´s Beat und die jungen Überflieger Blankwiekeingeld ihr letztes Hemd geben für euren Applaus.
Jedes Team hat pro Runde 30 Minuten Zeit, alles zu geben, was ihre Hitmaschine zu bieten hat. Jegliche Engeräte und Medien sind erlaubt. Noch dazu alles, was euch zum Überkochen bringt.
Am Ende jeder Runde entscheidet das Kreischometer und euer Applaus über Sieg oder Niederlage.

Es wird heiß, es wird gemein und es wird funky! ;)
Der Kartenvorverkauf startet demnächst!

 


"fahr nun ans meer" - Lesung und Vernissage

20.00 Uhr

Lesung mit Johann Voß und Eröffnung der Begleitausstellung mit Bildern der Malerin Carola Burggraf-Köck.

 Der Lyriker Johann Voß und die Malerin Carola Burggraf-Köck stellen ihr soeben erschienenes Buch "fahr nun ans meer" auf eine besondere Weise vor: Die Aquarelle mit Meeresmotiven, die den Gedichtband schmücken, werden groß projiziert, mit einem Klangteppich unterlegt und vom Autor mit korrespondierenden Gedichten bewortet.
Die Originale der Bilder können während der Veranstaltung in Augenschein genommen werden und sind noch bis 28.Oktober als eigene Ausstellung im Pferdestall zu sehen.

Der Eintritt ist frei. Spenden am Ausgang zu Gunsten der Helmstedter Flüchtlingsinitiative wären wunderbar.



Konzert mit Pablo Miró

20.00 Uhr

Tickets: 12€ / 8€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

 

Pablo Miró ist Liedermacher, Sänger und Virtuose an der Gitarre. Der Multiinstrumentalist gilt als eines der großen Talente der neuen argentinischen Musikgeneration. Seine Lieder sind das Abbild zweier Kulturen, die sein Schaffen prägen:  Argentinien - das Land, in dem er geboren wurde. Deutschland - das Land, in dem er und seine Familie Zuflucht fanden während des argentinischen Militärputsches. In seiner Musik verbindet er traditionelle, südamerikanische Rhythmen mit Elementen des Jazz und Klängen der klassischen europäischen Musik. Diese Vielfältigkeit und Pablos Leidenschaft machen seine Konzerte so einzigartig, erfrischend, provozierend und intim zugleich.



Konzert mit Merle "Zwischen drunter und drüber"

20.00 Uhr

 

Tickets: 7€ / 4€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

 

Als Liedermacherin, die sich auf ihrem Cello begleitet, erzählt Merle von Kirschblütenstaubsaugern, Rissen im Asphalt und dem Lachen über ihrem Kopf, neben den die Möwenkacke fällt. Und vom Drunter und Drüber im nächtlichen Gewühl. Doch ab heute frisst der Elefant in ihrem Bauch nur noch Rosinen mit Himbeerpudding…

Aufgewachsen auf der Nordseeinsel Föhr hat Merle schon immer Musik gemacht. Immer wieder auch zwischen vielen Lebenswelten zerissen (u.a. Moldawien, Musikstudium, politische Aktivitäten), schreibt sie seit 2011 eigene Lieder. Inspiriert dazu hat sie u.a. die Rotzfreche Asphaltkultur (RAK), ein seit über dreißig Jahren bestehender Zusammenschluß von linken (Straßen)musiker*innen und Kleinkünstler*innen.

Als Soloprojekt steht sie seit 2013 regelmäßig auf der Bühne. Mit ihrem ersten Album (2015), das mehrere Monate in der Liederbestenliste zu finden war, unterstützt sie die Bereitstellung von Wohnraum für Geflüchtete auf dem Projektehof Wukania nördlich von Berlin, wo sie mit ihren zwei Kindern lebt.

www.merlecello.de


Konzert mit Liza&Kay

20.00 Uhr

 

Tickets: 7€ / 4€ (Clubmitglieder) / 0€ (Fördermitglieder)

 

Mit Astronautenhelmen und Gitarre auf einem riesigen Papierboot durch den Wald schippern - genau das macht das Hamburger Singer/Songwriter-Duo Liza & Kay im Video zu ihrem Song "Sandburgen" von ihrem selbst betitelten Debütalbum. Lieder zwischen verliebt und betrübt, zwischen Melancholie, Euphorie und Fantasie. Dazu passt die märchenhaft-mädchenhafte Stimme von Liza, die da im Song "Deine Kammer" ihre Freude über das Zusammenziehen buchstäblich herausposaunen muss beziehungsweise darüber, wie viel Raum der andere in ihrem Leben inzwischen eingenommen hat. Es folgen aber auch Lieder über die unvermeidliche Pärchenthematik: Wenn aus dem Aneinander ein Durcheinander wird.

 

                                          

                                                   www.lizaundkay.de


Kabarett im Stall: Gesellschaftskabarett mit Edgar und Irmi

20.00 Uhr

Tickets: 10 €

Eine Kooperationsveranstaltung mit der KVHS Helmstedt

Anmeldungen bitte direkt bei der KVHS Helmstedt, Kursnummer 2220.

Tel.: 05351 1204-0

Ansprechpartner: Sylvia Kaspczyk

Aus einem kleinen, beschaulichen Dorf in der fränkischen Rhön, wo die Welt noch scheinbar in Ordnung ist, berichten Edgar und Irmi, ein typisches, deutsches Ehepaar über das, was täglich über uns in Deutschland hereinbricht. In gnadenloser Offenheit kommen menschliche, gesellschaftliche und politische Abgründe auf den Tisch. Bei diesem Programm ist es wie in der deutschen Politik: Man(n) (Frau) muss mit allem rechnen.



Konzert mit Helgen

20.00 Uhr

 

 

 

HELGEN nennt sich die Band also. Helge, Sänger. Timon, Trommler. Und Niklas am Bass.

Die drei sind heiß aufs Musikmachen, seit sie 7 sind. Blockflöte, Saxophon und Chitarrone (ja, wirklich) waren die ersten Instrumente. Es ist nicht auszuschließen, dass HELGEN auch mit dieser Instrumentenkombi etwas so Smooves, Vielfältiges und Ideengeballtes hinbekommen hätten, wie sie es nun mit ihrem am 04.08.2017 erscheinenden Debüt-Album „Halb oder gar nicht“ fertig bekommen haben.

60´s und 70´s Trio-Pop mit ´ner Ladung Psychedelic, geistreich wortwitzigen Texten, einer Menge Herz und mitreißender Spielfreude würde wohl auf der Verpackung stehen, wenn die Jungs im Schaufenster stünden. Tun sie nicht, dafür aber bald ihr affengeiles Album und HELGEN auf allen Bühnen von Kiel bis Wien.

Passend zum Longplayer heißt auch die im Oktober startende Release-Tour „Halb oder gar nicht“, die weder halb noch gar nicht, sondern ziemlich sicher ganz schön gut wird.

 

www.helgenmusik.de